15.04.2020 13:34 |

Straße gesperrt

Zwei Gemeinden nach Felssturz nicht erreichbar

Die Defereggentalstraße (L25) ist nach einem Felssturz zwischen dem Mellitztunnel und der Mellitzgalerie, im Gemeindegebiet St. Veit, derzeit gesperrt. Der steinerne Brocken landete in der Schwarzach, wodurch es zu einer Unterspülung der Landesstraße kam. Die beiden Gemeinden St. Veit und St. Jakob im Defereggental sind derzeit am Straßenweg nicht erreichbar. An einem Notweg wird gearbeitet.

„Zirka 250 Meter oberhalb der Schwarzach sind vergangene Nacht rund 100 Kubikmeter Felsgestein und Geröll ausgebrochen und in den Fluß gestürzt. Ebenso wurden durch dieses Naturereignis in der Sturzbahn auch alle Bäume mitgerissen, sodass sich die Schwarzach in diesem Bereich aufgestaut, und die Böschung der Defereggentalstraße unterspült hat“, erklärt Landesgeologe Roman Außerlechner.

Das Ausmaß der Schäden konnte nach einem Erkundungsflug mit einer Drohne sowie dem Landeshubschrauber von dem Experten abgeschätzt werden. Derzeit wird an der Sanierung des Straßenabschnitts gearbeitet. Die Defereggentalstraße bleibt ab der Mellitzgalerie für diese Woche jedoch gesperrt. Über die weitere Vorgehensweise wird nach fachlichen Abklärungen in den nächsten Tagen entschieden.

Klimabedingte Faktoren als Ursache
„Im Bereich der Abbruchstelle befindet sich noch labiles Gestein“, so Außerlechner. Ursachen für den Felssturz seien der Frost-Tau-Wechsel, die Wassereinträge sowie der häufige Wechsel von kalten Nächten und warmen Tagen. „Durch diese Gegebenheiten baut sich über eine lange Zeit Spannung im Gestein auf, bis es dann plötzlich zu einem Ausbruch kommt“, erklärt der Landesgeologe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol