Keine ruhige Kugel

Barbara Meier turnt mit unübersehbarem Babybauch

Adabei
16.04.2020 05:55

Model und Unternehmergattin Barbara Meier schiebt alles andere als eine ruhige Kugel in der Schwangerschaft. Sie hält sich auch mit Babybauch mit Turnübungen fit. 

Die einstige „GNTM“-Gewinnerin Barbara Meier und ihr Mann Klemens Hallmann freuen sich auf ihr erstes Baby. Im Februar gaben die beiden bekannt, dass sie im Sommer 2020 zum ersten Mal Eltern werden.

„Mission Baby“
Mittlerweile ist die „Mission Baby“ schon weiter fortgeschritten und Meier kann ihren Babybauch nicht mehr ganz so einfach verstecken wie auf einem Foto vor einigen Wochen.

Auf diesem lag sie lesend am Rücken und streckte die Beine hoch. Ihr weißer Body und der rote Lederrock sorgten dabei dafür, dass von ihrer Schwangerschaft kaum etwas zu sehen war. 

Sport mit Babybauch
Das hat sich nun geändert, wie ein Video von Meier im schwarzen Sportoutfit beim Training in ihrem Fitnessraum beweist. Während sie sich mit den Armen hochstemmt, ist eindeutig ein Babybauch zu erkennen.

Barbara Meier (Bild: www.instagram.com)
Barbara Meier

Ob sie einen Buben oder ein Mädchen unterm Herzen trägt und so sportlich in die Höhe wuchtet, hat die 33-Jährige leider noch nicht verraten.

Barbara Meier mit Ehemann Klemens Hallmann (Bild: APA/ROLAND SCHLAGER)
Barbara Meier mit Ehemann Klemens Hallmann
Barbara Meier (Bild: STARPIX /Alexander TUMA)
Barbara Meier

Casting mit amerikanischem Akzent
Klums einstiger Schützling arbeitet aber nicht nur an seiner Fitness, sondern auch an der Schauspielkarriere. Wie Meier verriet, hat sie am Ostersonntag von ihrem Agenten in Los Angeles einen Text für ein Casting zugeschickt bekommen. Den büffelt sie jetzt fleißig und arbeitet auch an ihrem amerikanischen Akzent. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele