Erheblicher Schaden

Stall in Flammen: Rund 150 Schweine verendet

Bei einem Brand in der oberösterreichischen Gemeinde Offenhausen (Bezirk Wels-Land) sind rund 150 Schweine verendet. Die Flammen in dem Schweinestall waren am Nachmittag von einem zufällig vorbeifahrenden Autolenker entdeckt worden.

Den hinzu gerufenen Feuerwehren gelang es, ein Übergreifen des Brandes auf das Wohngebäude des Vierseithofes zu verhindern und zumindest einge Schweine noch zu retten. Menschen wurden nicht verletzt.

Brandursache unklar
Der Wirtschaftstrakt mit den Stallungen wurde durch den Brand erheblich beschädigt. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht festgestellt werden, dürfte jedoch mehrere Hunderttausend Euro betragen. Hinweise auf eine Brandursache sind noch nicht bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)