WHO-Chef warnt:

Coronavirus zehnmal tödlicher als Schweinegrippe

Ausland
14.04.2020 09:58

Eine eindringliche Warnung kommt von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus: Die Menschen müssten ihr Verhalten ändern und soziale Distanz leben, denn das neuartige Coronavirus sei zehnmal tödlicher als die Schweinegrippe 2009.

Wer erste Schritte zurück zur Normalität gehe - wie Österreich seit heute -, müsse mehrere Bedingungen erfüllen, so der WHO-Chef. Dazu gehöre nicht zuletzt die Fähigkeit, die Infizierten schnell identifizieren und isolieren zu können, aber auch soziale Distanz. Er warnte auch, dass sich das Coronavirus zwar schnell ausbreite, aber sehr langsam zurückweiche.

(Bild: "Krone"-Grafik, stock.adobe.com)

Zur Frage, ob einmal Infizierte einen Schutz vor Wiederansteckung hätten, hielt sich die WHO zurück. Es gebe noch viel zu wenige Daten, um das wirklich grundsätzlich beantworten zu können. Aktuell gehe man davon aus, dass einmal Erkrankte zumindest für eine gewisse Zeit einen Schutz genießen würden. Wie lange diese Zeit sei, sei aber unklar.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele