Coronavirus in OÖ

„Sehr viele Selbstständige fallen durch den Rost“

Über 8100 Anträge beim Härtefall-Fonds wurden in Oberösterreich schon zur Zahlung freigegeben. Zugleich wächst die Verzweiflung unter jenen Ein-Personen-Unternehmen und Klein-Unternehmern, die kein Recht auf diese Soforthilfe haben.

„Härtefall-Fonds ist wohl doch nicht für alle“, postete einer auf Facebook. „Danke für nichts“, kommentierte eine. Seit am Freitag um 17 Uhr der Härtefall-Fonds für Klein-Unternehmer und Ein-Personen-Unternehmen eröffnet wurde, finden sich in den sozialen Medien die verschiedensten Reaktionen von den Unternehmern wieder. Die einen atmen auf, weil ihr Antrag schnell genehmigt wurde. Andere konnten wiederum nicht einmal Hilfe beantragen, was die Verzweiflung wachsen lässt.

„Man wird einfach fallengelassen“
„Sehr viele Selbstständige fallen da durch den Rost“, sagt Sandra Gehmair. Die Welserin ist Fotografin. Ihre Assistentin musste sie bereits kündigen. Um Anspruch auf das Geld aus dem Härtefall-Fonds zu haben, war ihr Einkommen zu hoch. „Wenn Fixkosten, wie die Miete für mein Studio, weiterlaufen und ich null Euro einnehme, frage ich mich, wie das sein kann“, meint die 29-Jährige zerknirscht, „man wird einfach fallengelassen“.

80 Mitarbeiter bei der Wirtschaftskammer OÖ im Dauereinsatz
„Es wird Nachbesserungen geben, die Verhandlungen dazu laufen“, sagt Doris Hummer, Präsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich, wo 80 Mitarbeiter für die Bearbeitung der Anträge abgestellt sind.

Zitat Icon

Mit den 1000 Euro, die ich erhalte, kann ich die Miete bezahlen, aber nicht viel mehr. Für Firmen ist der Fonds keine echte Hilfe.

Peter Bodingbauer (43) aus Traun

„Trotzdem vor dem Nichts“
Mehr als 10.400 Anträge waren bis gestern Nachmittag eingereicht, bei über 8100 war die Überweisung der 500 beziehungsweise 1000 Euro freigegeben. „Man steht trotzdem vor dem Nichts“, sagt Peter Bodingbauer, Betreiber der FotoBOOX und als Videoproduzent aktiv.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.