30.03.2020 11:28 |

In Keller entdeckt

Hunderte rund 130 Jahre alte Bierflaschen gefunden

Eine überraschende Entdeckung haben Archäologen bei Grabungen und Vermessungsarbeiten in georgianischen und viktorianischen Kellern aus dem 19. Jahrhundert in der englischen Stadt Leeds gemacht. Sie stießen auf ein Lager, in dem sich insgesamt mehr als 600 Bierflaschen stapelten, die aus den 1880er-Jahren stammen. Ein Teil der mehr als 130 Jahre alten Flaschen enthielt sogar noch das Bier, das damals abgefüllt wurde.

Gefunden wurden die Bierflaschen vom Archaeological Services WYAS, einem Landvermessungsbüro, das über seinen Fund auch via Facebook berichtete, an einer Stelle, an der sich einst ein Gebäude namens Scarborough Castle Inn (also eine Gaststätte, Anm.) befunden hat.

Man vermutete zunächst, dass die Flaschen eine Form von Ingwerbier enthielten, Labortests zeigten aber, dass es sich beim Inhalt der Flaschen um Bier handelt, das offenbar einen Alkoholgehalt von etwa drei Prozent hatte. Was, so Experten, darauf hindeutet, dass es sich bei den Bieren um solche handelte, die wir heute als englisches mildes Ale oder vielleicht als gewöhnliches bitteres oder blasses Ale kennen. Hergestellt wurden sie von einer Handvoll damals tätiger Brauereien.

Bier ist stark bleihaltig
Das 130 Jahre alte Bier zu verkosten sei aber nicht ratsam, so die Forscher. Nicht, weil es verdorben ist, sondern weil es bleihaltig ist. Untersuchungen haben ergeben, dass 0,13 Milligramm Blei pro Liter enthalten sind - das ist ein Vielfaches des von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlenen Grenzwertes von 0,01 Milligramm pro Liter für Trinkwasser. Möglicherweise ist das Blei einst über Bleirohre in das Wasser der Bierbrauer gelangt.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.