28.03.2020 20:44 |

In Badewanne gefallen

82-jähriger Pensionist an Verbrühungen gestorben

Jener 82-jährige Kärntner, der am Mittwoch in Greifenburg in seine Badewanne gestürzt war und dabei schwere Verbrühungen erlitten hatte, ist seinen Verletzungen erlegen. Wie die Polizei mitteilte, ist der Mann am Samstag auf der Intensivstation des Klinikums Graz verstorben.

Der Pensionist hatte aus unbekannter Ursache das Gleichgewicht verloren und war rücklings in die leere Badewanne gestürzt. Durch den Aufprall verlor er das Bewusstsein und bemerkte daher auch nicht, dass er beim Hineinfallen das heiße Wasser aufgedreht hatte.

Der Kärntner wurde etwa 15 Minuten später von seiner Ehefrau gefunden. Zu diesem Zeitpunkt war er immer noch bewusstlos, seine Haut zu 50 Prozent verbrüht. Wie es zu dem Unglück gekommen ist, ist nach wie vor unbekannt, die Polizei geht aber nicht von Fremdverschulden aus.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.