Rotes Kreuz im Einsatz

Grenzen dicht: Stau auf A4 länger als 30 Kilometer

Burgenland
17.03.2020 14:43

Die Lage am Autobahngrenzübergang Nickelsdorf verschärft sich zusehends: Nach Angaben der Polizei war am Nachmittag weder die Ausreise nach Ungarn noch die Einreise nach Österreich möglich. Damit gab es auch für jene Lkw, die eigentlich die Grenze hätten passieren dürfen, kein Weiterkommen. Es bildete sich ein 30 Kilometer langer Stau.

Seit Mitternacht sind die Grenzen zu Ungarn geschlossen, ausgenommen sind lediglich ungarische Staatsbürger. Diese werden von der Polizei ersucht, großräumig über die Grenzübergänge Klingenbach oder Deutschkreutz auszuweichen. Der Lkw-Stau war etwa 22 Kilometer lang, die Pkw stauten sich auf einer Länge von rund zehn Kilometern.

(Bild: APA/HERBERT P. OCZERET)

Rotes Kreuz im Einsatz
Die Polizei hatte das Rote Kreuz um Unterstützung gebeten. Ein Vorauskommando von vier Personen habe mit zwei Fahrzeugen die Lage erkundet und damit begonnen, Trinkwasser auszugeben, schilderte Tobias Mindler vom Roten Kreuz in einer Aussendung. 

(Bild: APA/HERBERT P. OCZERET)

Medizinische Notfälle wurden nach Angaben des Roten Kreuzes bisher keine gemeldet. Es gehe derzeit ausschließlich um die Versorgung mit Trinkwasser.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
20° / 31°
wolkig
19° / 31°
Gewitter
19° / 30°
wolkig
20° / 31°
wolkig
19° / 30°
wolkig



Kostenlose Spiele