10.03.2020 10:51 |

Keine Veranstaltungen

Tschechien schließt alle Schulen wegen Corona

Im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des neuartigen Coronavirus schließt Tschechien alle Schulen und verbietet bis auf Weiteres Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern. Das teilte Ministerpräsident Andrej Babis am Dienstag nach einer Sitzung des nationalen Sicherheitsrats in Prag mit.

Das Verbot gilt für kulturelle, sportliche und religiöse Veranstaltungen sowie Messen und Märkte. Ab Mittwoch wird der Lehrbetrieb an allen Schulen eingestellt. Die Maßnahme gilt vorerst unbefristet. Weiter geöffnet bleiben dürfen indes Kindergärten und Kitas.

Mit Stand Dienstagvormittag gibt es in Tschechien 40 bestätigte Corona-Infektionen. Darunter ist auch der erste Fall, ein Taxifahrer aus Prag, bei dem die Quelle für die Ansteckung unbekannt ist. Bei allen anderen SARS-CoV-2-Patienten handelt es sich um Personen, die entweder kürzlich in Italien waren, oder Kontaktpersonen und Familienangehörige von Italien-Besuchern.

An der tschechischen Grenze führt die Polizei Temperaturkontrollen bei aus Deutschland einreisenden Autofahrern durch, um die Verbreitung des Coronavirus in Tschechien einzudämmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.