09.03.2020 07:17 |

Grüne dafür:

Weiter Diskussionen um Aufnahme von Flüchtlingen

Flüchtlinge von den griechischen Inseln wollen die burgenländischen Grünen aufnehmen. Ein klares Nein zu diesen Plänen kommt dagegen von der Volkspartei, den Sozialdemokraten sowie auch den Freiheitlichen. Und sie scheinen mit dieser Meinung die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich zu wissen.

„Es geht um Menschenschutz. Der Vorschlag von Vizekanzler Werner Kogler, zumindest Frauen und Kinder von den griechischen Inseln herauszuholen, ist ein wichtiger und nötiger Schritt“, betonen die grüne Landessprecherin Regina Petrik und der Nationalratsabgeordnete Michel Reimon. Doch mit diesem Vorschlag stehen sie im Burgenland allein auf weiter Flur.

Die Freiheitlichen lehnen die weitere Aufnahme von Migranten kategorisch ab. Ebenso die Volkspartei. „Österreich hat bereits einen immensen Beitrag geleistet. Alleine im Jahr 2020 wurden 1000 Frauen und Kinder in Österreich neu ins Asylverfahren aufgenommen. In den letzten zwei Jahren haben rund 11.000 Kinder und 4000 Frauen einen Asylantrag gestellt. Das sind so viele, wie Eisenstadt Einwohner hat“, so Landesparteiobmann Christian Sagartz. Auch aus dem Büro des sozialdemokratischen Landeshauptmannes Hans Peter Doskozil kommt ein klares Nein zu den grünen Vorschlägen.

Und in der Bevölkerung ist ebenso immer öfter zu hören: „Integration vor weiteren Aufnahmen.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
18° / 29°
stark bewölkt
17° / 29°
einzelne Regenschauer
16° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
stark bewölkt
17° / 28°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.