03.03.2020 05:55 |

Sexbombige Verwandlung

Serienstar mit künstlichen Brüsten kaum erkennbar

Als Fiona Gallagher war US-Schauspielerin Emmy Rossum viele Jahre lang ganz schön „Shameless“. Auch in ihrer neuesten Rolle ist die zarte Brünette alles andere als prüde.

Mit blonder Perücke und künstlicher Busen-Prothese spielt sie in einer Mini-Serie Angelyne, die laut „Playboy“ wohl „berühmteste Blondine von Los Angeles“.

Plakat-Ikone
Diese hatte in den 1980er-Jahren für großes Aufsehen mit Plakaten gesorgt, die sie mit Riesensilikonbrüsten, auftoupierten blonden Haaren und schrillem Make-up in pinkfarbenen Dessous zeigten.

In knallengen Klamotten und stets pink gekleidet, düste die Möchtegern-Schauspielerin in einer pinkfarbenen Corvette durch die Stadt und erklärte kess: „Barbie wünschte, sie wäre ich.“ 2003 kandidierte sie neben Arnold Schwarzenegger für das Amt des Gouverneurs von Kalifornien.

Identität lange geheim
Wie der Künstler Banksy oder die Schriftstellerin Elena Ferrante hielt sie ihre Identität geheim. Ein Journalist des „Hollywood Reporter“ fand aber anhand eines alten Highschool-Fotos heraus, dass sie die 1950 in Polen geborene Renee Goldberg sein müsste. Das Drama, das von Rossums Ehemann Sam Esmail produziert wird, basiert auf diesem Bericht.

Emmy Rossum und Sam Esmail sind seit 2017 verheiratet. Bekannt wurde Rossum mit den Filmen „The Day After Tomorrow“ und „Das Phantom der Oper“. Eine große Fangemeinde baute sie sich mit der Serie „Shameless“ auf, die sie aber 2018 nach neun Staffeln verließ.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.