27.02.2020 07:41 |

Slowenen festgenommen

Drogen-Paar verschickte Cannabis-Packerln per Post

Einen Paketdienst für ihren Drogenversand in ganz Österreich missbraucht hatte ein Paar aus Slowenien. Der Mann und die Frau sollen Pakete mit Cannabis unter anderem in Eberndorf aufgegeben und von dort auch nach Wien verschickt haben. Nach längeren Observationen hat die Polizei die beiden Montag gefasst.

Es gibt nichts, was heutzutage nicht per Post versendet werden kann. Sogar Tiere wie Hunde oder Schlangen sind bereits in Kisten, Kartons oder sonstigen Verpackungen gefunden worden. Nicht alle überlebten die qualvolle Tortur.

Zu den Waren, die vermehrt versendet werden, zählt auch Rauschgift. Ob Marihuana, Kokain, Heroin oder auch neue Designerdrogen - man kann sich alles zuschicken lassen. Zwei Slowenen haben davon zumindest einige Zeit gut gelebt.

Drogen aus dem Darkent
Ihre Ware bestellten sie im sogenannten Darknet. Und ihre Kunden belieferten der Mann und die Frau ebenfalls nicht persönlich, sondern per Packerl. Aufgeflogen sind sie, nachdem in Wien eines davon stichprobenmäßig überprüft worden war. Weil darin nämlich Cannabis entdeckt wurde, begannen die Ermittlungen: Die Paketsendung wurde zurückverfolgt - und das Pärchen ausgeforscht.

Dabei fand die Polizei heraus, dass die beiden ihre Packerl immer dort aufgaben, wo es Postverteilerzentren gibt. Wie slowenische Medien berichteten, klickten am Montag in Eberndorf die Handschellen, als die beiden dort wieder eine Drogensendung aufgeben wollten. Das Duo war über einen längeren Zeitraum beschattet worden.

Serina Babka
Serina Babka
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.