26.02.2020 19:01 |

Abflug und Dreher

Vettel und Verstappen sorgen für Rote Flaggen

Es läuft nicht rund! Ferrari-Star Sebastian Vettel hatte bei den Formel-1-Tests in Barcelona erneut mit Problemen zu kämpfen. Am Mittwoch verursachte er - wie Red-Bull-Toppilot Max Verstappen - eine Rote Flagge.

Was war passiert? Auf dem Circuit de Catalunya am Ende der Kurve acht verlor der Deutsche die Kontrolle über seinen Boliden. Vettel geriet von der Strecke ab, daraufhin drehte sich sein neuer Ferrari-Flitzer. Einen Einschlag konnte er gerade noch verhindern.

Die Folge: eine Rote Flagge! Die Tests mussten unterbrochen werden, Streckenposten reinigten die Fahrbahn. Vettel hatte bereits in der Vorwoche bei den ersten dreitägigen Formel-1-Testfahrten zu kämpfen. Es handelte sich laut Ferrari um ein Problem im Schmiersystem, wie bei einer Analyse in der Zentrale in Maranello festgestellt wurde.

Kubica sorgt für Überraschung
Der Pole Robert Kubica erzielte in Montmelo am ersten Tag der zweiten Testwoche im Alfa Romeo überraschend die Bestzeit. Der Testfahrer lag am Mittwoch 0,405 Sekunden vor Max Verstappen im Red Bull und 0,486 vor Sergio Perez im Racing Point. Das Weltmeisterteam Mercedes begnügte sich mit den Plätzen sieben durch Lewis Hamilton (0,620) und neun durch Valtteri Bottas (1,158).

Verstappen verzeichnete zwei Dreher, der zweite fünf Minuten vor dem Ende hatte das vorzeitige Aus der Tests am ersten der drei Tage zur Folge.

Für beide Ferraris gab es durch Vettel (1,171) und Charles Leclerc (1,302) die Plätze neun und 13.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.