24.02.2020 12:34 |

Landung auf Mauritius

Italienische Passagiere durften nicht aussteigen

Die Unsicherheit aufgrund der sich in Norditalien ausbreitenden Coronavirus-Epidemie wird immer größer. Am Montag wurde 70 norditalienischen Passagieren, die sich an Bord einer aus Mailand abgeflogenen Alitalia-Maschine befanden, der Ausstieg auf der Urlaubsinsel Mauritius verweigert. Die anderen 240 Reisenden durften das Flugzeug jedoch verlassen, berichteten italienische Medien.

Das Verlassen der Maschine wurde Fluggästen aus der Lombardei und Venetien verweigert, jenen norditalienischen Regionen, in denen sechs Coronavirus-Todesfälle gemeldet wurden. Das Außenministerium in Rom beschäftigt sich mit dem Fall, hieß es. Man habe Kontakt mit der italienischen Botschaft in Pretoria aufgenommen, die für den Inselstaat Mauritius im Indischen Ozean zuständig ist.

Inzwischen ist die Zahl der Infektionen in Norditalien auf mehr als 200 gestiegen, die meisten von ihnen wurden in der Lombardei registriert. Innerhalb weniger Stunden gab Italien am Montag drei weitere Todesopfer bekannt, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Damit gibt es in der Region Lombardei aktuell fünf Todesopfer zu beklagen, in Venetien war am Freitag ein 78-jähriger Pensionist an den Folgen der Erkrankung gestorben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.