22.02.2020 14:01 |

Unerwünschter Besucher

Hier spaziert ein Bär seelenruhig durch Wohnort

Ein großer Bär hat den Bewohnern eines Wohnorts im US-Bundesstaat Kalifornien einen Besuch abgestattet. Während eines ausgedehnten Spaziergangs ließ sich das Tier auch filmen und ließ die Bewohner ganz nah an sich heran.

Der pelzige Besucher wurde am Freitag frühmorgens in Monrovia gesichtet. Bei dem ausgewachsenen Tier dürfte es sich laut „LA Times“ um ein älteres Weibchen handeln, das etwa 180 Kilo auf die Waage bringt. Es schnüffelte neugierig an Mülltonnen und an Übertragungswagen von Reportern.

Beamter: „Sie wissen, wo sie Nahrung herbekommen"
Es dürfte nicht der erste Ausflug der Bärin in dieser Gegend gewesen sein, erklärte Tim Daly von der kalifornischen Abteilung für Fischerei und Wildtiere. Das Areal dürfte ihr vertraut sein. „Das Tier ist älter, hungrig und sie wissen, wo sie Nahrung herbekommen“, sagte er. Der Vierbeiner wurde schließlich betäubt und zum nächstgelegenen Habitat gebracht.

Behörde gibt Tipps gegen Bärenbesuche
Die zuständige Behörde fordert die Bewohner bei so einer Sichtung dazu auf, „alles zu tun, um Besuche von Wildtieren zu verhindern“. Man solle beispielsweise kein Essen draußen lassen und seine Mülltonnen vor unerlaubten Zugriff sichern. Man solle außerdem Bären nicht so nah kommen und nicht provozieren.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol