20.02.2020 08:00 |

Badeanzug ist passé

Diese „Baywatch“-Nixe ist nicht wiederzuerkennen

Den roten Badeanzug hat diese „Baywatch“-Nixe längst an den Nagel gehängt. Denn schon vor vielen Jahren hat Yasmine Bleeth, die als sexy Caroline Holden in den 90er-Jahren neben Pamela Anderson den Fans den Kopf verdrehte, Hollywood den Rücken gekehrt, um ein ganz normales Leben mit Hund und Ehemann zu genießen. Und auch optisch hat sich die heute 51-Jährige ganz schön verändert.

Ein Paparazzo erwischte Yasmine Bleeth vor wenigen Tagen, als sie mit ihrem Hund in Kalifornien Gassi ging. Ganz lässig trug sie dabei ein bunt gemustertes Sommerkleidchen zur Sweatjacke, ihre dunklen Haare hatte die ehemalige Schauspielerin locker am Hinterkopf zusammengebunden. Und auch ein paar Kilos mehr hat die einstige „Baywatch“-Nixe mittlerweile auf den Rippen.

Vom Glamour des einstigen Sexsymbols mag nur noch wenig übrig sein. Dafür wirkte Bleeth an diesem Nachmittag entspannt und richtig glücklich. Und das war nicht immer so. 

Auf „Baywatch“-Karriere folgten Drogenskandale
Ihren Durchbruch feierte Bleeth 1993 als sexy Männertraum im knappen roten Bikini in der Hitserie „Baywatch“ an der Seite von Oberbadewaschel David Hasselhoff. Damals war die hübsche Brünette 25 Jahre alt, bis 1997 stand sie als Caroline Holden vor der Kamera. Ende der 90er schaffte Bleeth dann sogar sogar den Sprung vom TV-Bildschirm auf die große Leinwand und konnte in Filmen wie „Undercover Angel“ oder „Auf der Straße der Träume“ ergattern.

Doch nur wenig später folgte der Absturz: Bleeth ist kokainabhängig, muss einen Entzug machen. Kurz nach ihrem Aufenthalt in der Klinik sorgte sie erneut für einen Skandal. Die Schauspielerin wurde festgenommen, weil sie auf einem Highway zuerst die Mittelspur überquert hatte und Cops bei der Überprüfung ihres Wagens Kokainspritzen fanden. In ihrem Hotelzimmer stieß die Polizei schließlich auf weitere Drogen. 

2003 kehrte Bleeth Hollywood den Rücken
Für Yasmine Bleeth wohl der Weckruf, den viele andere Stars nie erhalten. Sie wird clean und versucht, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. „Der bewusste Versuch, sich von Drogen fernzuhalten, ist jetzt Teil meines Lebens und wird es immer sein“, schrieb die „Baywatch“-Beauty 2003 in einem Artikel, den sie für das „Glamour“-Magazin verfasst hatte. Im selben Jahr war Bleeth auch das letzte Mal als Schauspielerin zu sehen, drehte gemeinsam mit ihren alten Kollegen den Film „Baywatch - Hochzeit auf Hawaii“.

Auch wenn die große Karriere ausgeblieben ist: Privat hat Bleeth ihr Glück gefunden. Seit 2002 ist sie mit Paul Cerrito verheiratet. Das Paar lernte sich einst in der Entzugsklinik kennen und lieben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.