Drama im Kletterpark

Mann stürzt vor den Augen des Sohnes 8 Meter in die Tiefe

Im Klettergarten Gössl in der Obersteiermark ist am Mittwoch ein 40-jähriger Oberösterreicher vor den Augen seines Sohnes acht Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann erlitt Knochenbrüche und innere Verletzungen und wurde per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Gegen 11.45 Uhr wollte der Kletterer aus dem Bezirk Wels mit seinem 14-jährigen Sohn die Gössler Wand erklimmen. Während der Vater in die Wand einstieg, sicherte ihn der Sohn vom Wandfuß aus. Beim Abseilen passierte dann das Unglück: Der 40-Jährige stürzte in die Tiefe.

Sein Sohn verständigte per Handy die Rettung. Nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurde der Schwerverletzte ins UKH Salzburg geflogen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol