„Anscheinend gesund“

Coronavirus: Letzte sechs Österreicher ausgeflogen

Zwei Wochen nach der Verhängung der Coronavirus-Quarantäne über Wuhan sind in der Nacht auf Sonntag (Ortszeit) die letzten sechs Österreicher aus der chinesischen Millionenstadt ausgeflogen worden. Sie waren zunächst nach Großbritannien unterwegs, teilte Außenamtssprecher Peter Guschelbauer am Samstagabend mit. Ihm zufolge seien die sechs Personen „dem Anschein nach gesund“. Über Berlin sollten sie dann am frühen Sonntagnachmittag in Wien eintreffen. Indes gibt es einen neuen Verdachtsfall in Niederösterreich.

Läuft alles nach Plan, sollten ein Paar aus Kärnten sowie eine Mutter mit drei Kindern am Sonntag gegen 15 Uhr in Schwechat an Bord einer Flugambulanz aufsetzen. Zu diesem Zeitpunkt sollte die Reisegruppe bereits mehr als 24 Stunden unterwegs gewesen sein. Ähnlich wie beim Rücktransport von sieben Österreichern vergangenes Wochenende - die „Krone“ berichtete - war die Aktion auch diesmal vom Außenministerium geplant.

Zitat Icon

Die Operation scheint sehr gut organisiert. Meiner Frau und mir geht es gut, und wir freuen uns über den Transport.

Heimkehrer Dominik W. vor dem Abflug

Stunden vor dem Abflug aus der Krisenregion fanden sich die österreichischen Passagiere mit Hunderten Europäern auf dem Flughafen ein. Auf einer britischen Maschine sollte es direkt auf eine Basis der Royal Air Force gehen. Sonntag der Weiterflug nach Berlin, wo die Österreicher auf einen Jet der Tyrol Air Ambulance umsteigen. 

Die Personen werden wohl unter Quarantäne gestellt
Laut Außenamtssprecher Peter Guschelbauer sind die sechs Personen „dem Anschein nach gesund“. Die Vorgangsweise nach der Landung solle jener beim ersten Rücktransport von Österreichern aus Wuhan entsprechen. Damals waren die Rückkehrer sofort ins Hygienezentrum der Gemeinde Wien für Tests gebracht worden, gefolgt von einer 14-tägigen Quarantäne.

Nach Thailand-Reise: Mann klagte über Symptome
In Österreich gab es bisher keinen Coronavirus-Fall, aber aktuell gibt es drei Verdachtsfälle in Kärnten, Wien und Niederösterreich. Samstagabend wurde der neueste Verdachtsfall bekannt: Ein Mann, der von einer Thailand-Reise heimgekehrt war, klagte über Symptome. Er wurde vom Krankenhaus Wr. Neustadt ins Wiener Kaiser-Franz-Josef-Spital überstellt.

Oliver Papacek, Ed Ricker, Gregor Brandl
und Christoph Matzl, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
8° / 15°
leichter Regen
8° / 15°
Regen
7° / 14°
leichter Regen
7° / 16°
stark bewölkt
7° / 13°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.