30.01.2020 18:01 |

Zahlen schwanken

Arzt: „Coronavirus nicht so gefährlich wie Grippe“

Die Zahlen zum Coronavirus schwanken. 8000 Menschen sollen aktuell infiziert sein, so die offizielle Angabe der chinesischen Behörden. Experten in Hongkong warnen wiederum, dass es möglicherweise zehn Mal so viele sein könnten. krone.tv-Moderator Gerhard Koller hat sich mit dem Facharzt für Virologie am Wiener AKH, Christoph Steininger über das Virus unterhalten. Dieser gibt für Österreich vorerst Entwarnung: „Nach derzeitigen Abschätzungen ist das Coronavirus nicht so gefährlich wie die Grippe.“

„Man muss hier auch andere Zahlen gegenüberstellen. In Österreich sterben jedes Jahr etwa 1000-2000 Menschen an der Grippe. In der Region um Wuhan leben etwa 37 Millionen Menschen und dort gibt es momentan ungefähr 160 Todesfälle zu beklagen“, beruhigt Steininger.

Wie wahrscheinlich ein weltweiter Ausbruch des Coronavirus ist, wie es übertragen wird und wie die österreichischen Spitäler darauf vorbereitet sind, sehen Sie im kompletten Interview im Video oben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol