07.07.2010 16:42 |

Leiche zerstückelt

Zeuge verschweigt Polizei Details, um sie zu verkaufen

Erst hat ihm sein Freund einen bestialischen Mord gebeichtet, dann dachte Oliver D. nur noch an eins: Geld. Anstatt der Polizei bei der Ermittlung zu helfen, hielt er Details zurück und versuchte seine Story an Medien zu verkaufen. Die „Krone“ lehnte am Mittwoch auch das zweite Angebot dankend ab.

Tageszeitungen, Magazine, TV, Radio – es gibt offenbar kein Medium im Land, bei dem Oliver D., der sich selbst Freund des Messer-Mörders aus Hietzing schimpft, noch nicht angerufen hat. Sein geschmackloses Anliegen: Er will geheime Details aus dem Verbrechen ausplaudern und dafür viel Geld kassieren.

Mehr Details und Hintergründe siehe Infobox!

Und scheinbar sind die Einzelheiten des grausamen Mordes – wie berichtet, soll Jusstudent Philipp K. seine Freundin erstochen, zerstückelt und entsorgt haben – so geheim, dass es Oliver D. nicht einmal der Polizei erzählt hat. Ein Ermittler zur „Krone“: „Es soll Tonbandaufnahmen von dem Mord geben und auch Namen von Mittätern – im Verhör hat er davon aber nichts gesagt. Er blockiert unsere Ermittlungsarbeit und muss mit Konsequenzen rechnen.“

Einer Schuld ist sich Oliver D. aber keinesfalls bewusst. Im Gegenteil. Er will (obwohl Hauptzeuge) das Land verlassen. Im letzten Telefonat mit der „Krone“ – er bot neuerlich schaurige Infos gegen Geld und scheiterte zum zweiten Mal – erklärte er: „Ich bin auf dem Sprung ins Ausland.“

Mordverdächtiger soll bei „Escort-Service“ gejobbt haben
Neben dem absurden Verhalten von Mörder-Freund Oliver D. tauchten weitere Details auf: So ergab die Obduktion von Mordopfer Stefanie, dass sie mit mehr als 100 Messerstichen getötet wurde. Auch zum Doppelleben des Verdächtigen gibt es Neues: Philipp K. soll bei einem „Escort-Service“ gejobbt haben.

von Brigitte Blabsreiter und Christoph Budin, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol