22.01.2020 14:22 |

Griechenland & Co

Jetzt Urlaub buchen: Frühbucher-Rabatte im Januar

Es ist zwar erst Jänner, doch viele Kärntner sind mit den Gedanken bereits bei ihrem Sommerurlaub. Und Recht haben sie, denn Frühbucher können tatsächlich noch 15 bis 20 Prozent der Reisekosten einsparen. Wichtig dabei: Eine gute Stornoversicherung, denn bis zum Urlaub kann noch viel dazwischen kommen.

„Die beliebtesten Sommerreiseziele in Europa sind nach wie vor Griechenland und Spanien, gefolgt von Italien und der Türkei. Bei den Fernreisen sind die USA ganz stark im Kommen“, verrät Andrea Hansal von der Verkehrsbüro Group. Wer im Urlaub nicht nur der Seele was Gutes tun will, sondern auch dem Geldbörserl, der sollte jedenfalls rechtzeitig buchen.

„Im Idealfall bucht man bis Ende Dezember, da gibt es bis zu 25 Prozent, danach sinkt der Frühbucherbonus. Im Jänner sind es aber immer noch 15 bis 20 Prozent“, so die Reiseexpertin.

Reisebüro oder Online-Buchung?
Selbst wenn die Kärntner gerne mit dem Auto in den Urlaub fahren, sind Flugreisen sehr beliebt. Buchungen erfolgen trotz vieler Internetangebote häufig in Reisebüros. „Die Kunden recherchieren im Vorfeld online, sie haben eine klare Vorstellung und kommen gut vorbereitet zu uns. Die persönliche Beratung und eine Ansprechperson am Urlaubsort werden sehr geschätzt“, erklärt Kathrin Limpel von TUI. Hinzu kommt, dass beim Online-Buchen häufig mit Zusatzkosten zu rechnen ist, die oft erst beim Abschluss entdeckt werden.

Trotz aller Vorfreude sollte auf eine Reisestornoversicherung nicht verzichtet werden. „Bis zum Sommer kann noch viel passieren, sei es eine Hochzeit oder ein Begräbnis“, gibt Herwig Höfferer vom Konsumentenschutz der Arbeiterkammer zu bedenken: „Bei manchen Kreditkarten ist eine Versicherung bereits inbegriffen.“

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.