19.01.2020 06:12 |

Leben gegen das Regime

Straße trägt den Namen einer Widerstandskämpferin

Erstmals wird einer Widerstandskämpferin zu Ehren in Villach eine Straße benannt. Maria Peskoller lehnte sich mit ihrem Mann gegen das NS-Regime auf, wurde in einem Gestapo-Gefängnis inhaftiert und bezahlte schließlich mit ihrem Leben. Ihre mittlerweile 92-jährige Tochter war Samstag bei dem Festakt dabei.

Als gebürtige Osttirolerin kam Maria Peskoller mit ihrem Mann Josef nach Villach und nahm eine tragende Rolle im Kampf gegen den Nationalsozialismus ein. Sie war in der Nachrichtenübermittlung tätig; um dabei nicht aufzufliegen, benutzte sie den Decknamen „Anna“. Sie half dabei, Wehrdienstverweigerer im Wald zu verstecken, und machte sie mit geflohenen Zwangsarbeitern bekannt. Obwohl ihr Mann mehrmals inhaftiert wurde, gab sie – allein mit ihren zwei Töchtern – den Widerstand nie auf. „Sie hat sich mit viel Mut gegen ein mörderisches Regime gestellt“, so Bürgermeister Günther Albel. Im November 1944 wurde Maria Peskoller mit einer Tochter (16) im Gestapo-Gefängnis in Klagenfurt inhaftiert und dann am 23. Dezember in Graz durch das Fallbeil hingerichtet.

„Diese Courage darf nicht vergessen werden – auch stellvertretend für viele andere“, mahnt der Stadtchef. Um dies zu unterstreichen, wird eine Straße in St. Ruprecht nach der Widerstandskämpferin benannt.

Manuela Karner
Manuela Karner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.