13.01.2020 12:24 |

Komplizierte Bergung

Zwei Tourengeher in Italien 300 Meter abgestürzt

300 Meter abgestürzt sind zwei Skitourengeher aus Kärnten am Sonntag in einem italienischen Skigebiet - sie wurden wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Der Bergeeinsatz fand unter schwersten Bedingungen statt und dauerte mehrere Stunden. 

Die vierköpfige Gruppe aus Kärnten unternahm am Sonntag eine Skitour im Skigebiet Sella Nevea. Drei Männer und eine Frau aus Villach und Klagenfurt waren abseits der Piste unterwegs, als das Unglück passierte. Bei Einbruch der Dunkelheit stürzten zwei Skitourengeher - es sind Brüder - 300 Meter über steiles und eisiges Gelände ab. Dabei erlitten sie Frakturen und andere Verletzungen.

Schwierige Rettungsaktion
Ein Fahrer eines Pistengerätes entdeckte die verletzten Brüder und alarmierte sofort die Bergrettung - die Soccorso Alpino e Speleologico Friuli Venezia Giulia. 15 Einsatzkräfte sowie zivile Helfer rückten zur Bergung aus. Das gestaltete sich äußerst schwierig: Weil das Gelände extrem steil und vereist ist, mussten sich die Bergretter abseilen und die Verletzten mittels Seil bergen. 

Mit einer Pistenraupe wurden die Opfer dann ins Tal gebracht. Einer der Verletzten konnte das LKH Villach bereits verlassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.