12.01.2020 18:29 |

Panik zu Silvester

Nach verzweifelter Suche: „Indi“ wieder daheim!

Was für ein Aufatmen bei einer oststeirischen Familie! Ihr geliebter Hund „Indigo“, der seit der Silvesternacht - und damit schon elf lange Tage - abgängig war und verzweifelt gesucht wurde, ist wieder daheim. Der Vierbeiner kam von allein wieder zurück. Die Besitzer möchten sich für die Anteilnahme und Hilfe bedanken.

In der Nacht auf Sonntag war es, dass die Verzweiflung der oststeirischen Familie ein Ende genommen hat. Gegen 3.50 Uhr kam ihre Hündin „Indigo“ beim Gartentor, das extra immer offen für sie war, herein und kratzte an der Haustür. „Sicher ein paar Kilo leichter und sichtlich erschöpft, aber ansonsten unversehrt und offensichtlich sehr glücklich“, so die erleichterte Besitzerin aus St. Ruprecht an der Raab. „Wir sind ebenfalls so glücklich, dass wir es gar nicht in Worte fassen können. Wir haben eine furchtbare Zeit hinter uns.“

Wie berichtet, hatte die Silvesterknallerei den armen Hund so dermaßen in Panik versetzt, dass der ausgesprochen freundliche Bullmastiff irgendwie aus dem Garten flüchten konnte, dabei möglicherweise sogar den hohen Zaun überwunden hat, und rannte, rannte, rannte. Ein besorgter Autofahrer konnte die Hündin noch davor bewahren, bevor sie auf die Autobahn laufen konnte - doch mit dem nächsten Knaller riss sich das völlig verängstigte Tier wieder los.

Viele Menschen konnten die Ängste der Familie nachvollziehen, vor allem jene, die selbst ein Tier als Familienmitglied sehen. Viele haben die Suche verfolgt, sich sogar daran beteiligt. Die Besitzer gingen vielen Hinweisen nach, egal um welche Entfernung es sich handelte. Und legte immer gutes Futter für „Indi“ in den Garten.

Jetzt gibt es ein Happy End. Dem elf Tage voller Sorge und sicher einer Traumatisierung des armen Tiers vorangingen. Vielleicht denken die Böller-Schießer einmal daran, welches Leid sie damit auslösen können!

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Eva Blümel
Eva Blümel
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.