12.01.2020 10:37 |

Drohung bei Festnahme

Betrunkener (39) zu Polizist: „Jetzt bist du tot“

Wieder einmal sind Wiener Polizisten am Freitagabend zu einer Streitschlichtung in einer Wohnung alarmiert worden. Als die Beamten in dem Gebäude im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus ankamen, sahen sie sich mit einem äußerst aggressiven Rumänen (39) konfrontiert, der einen Beamten kurzerhand massiv bedrohte: „Jetzt bist du tot!“

Gegen 21 Uhr wurden die Polizei verständigt, weil in einer Wohnung in der Pillergasse offenbar ein heftiger Streit im Gange war. Als die Beamten eintrafen, hörten sie bereits im Stiegenhaus lautstarke Schreie. In der Wohnung trafen die Polizisten dann auf gleich mehrere Personen, darunter auch zwei Frauen sowie einige Kinder.

Bruder half zunächst bei Identitätsfeststellung
Als der 39-Jährige die Beamten bemerkte, wurde er sofort aggressiv. Der offensichtlich Betrunkene ließ sich trotz mehrmaliger Versuche nicht beruhigen, schrie wild herum, beschimpfte die Polizisten und weigerte sich zudem, seine Identität bekannt zu geben. Nachdem der Bruder des Verdächtigen dies für den 39-Jährigen übernahm, zuckte er noch mehr aus.

Die Beamten erklärten dem Mann daher, dass er nun wegen Lärmerregung, Anstandsverletzung und aggressiven Verhaltens angezeigt werde. Dieser Umstand versetzte nun aber auch den Bruder des Verdächtigen in Rage. Der 30-Jährige schrie wild auf Rumänisch herum und drängte sich zwischen den 39-Jährigen und die Beamten.

„Ich merke mir dein Gesicht“
Weil die Situation zunehmend zu eskalieren drohte, forderten die Polizisten Unterstützung an. Ein weiterer Streifenwagen sowie Einsatzkräfte der Polizeidiensthundeeinheit rückten an. Der 39-Jährige wurde schließlich festgenommen. Dabei richtete er noch bedrohliche Worte an einen der Beamten: „Jetzt bist du tot“ und „Ich merke mir dein Gesicht“.

Und auch die übrigen in der Wohnung anwesenden Personen zeigten sich nicht gerade kooperativ. Sie redeten auf die Polizisten ein und wollten die Festnahme des 39-Jährigen verhindern. Der Verdächtige wurde dennoch mit dem Arrestwagen abgeführt. Ein Alko-Test ergab einen Wert von 1,72 Promille. Er wurde auch wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt und befindet sich noch in Haft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.