10.01.2020 06:38 |

Eisige Verhältnisse

Schneeschuhwanderer von Turggeralm geborgen

Die Bergrettung Oberes Drautal musste Donnerstagabend auf die Turggeralm ausrücken. Zwei kroatische Schneeschuhwanderer, die eine Rundtour von der Emberger Alm über die Ochsenscharte geplant hatten, hatten aufgrund eisiger Verhältnisse umkehren müssen und blieben auf der Turggeralm stecken. Ein Polizeihubschrauber wurde angefordert, der die Wanderer in den Abendstunden orten und bergen konnte. Drei Bergretter waren zu Fuß aufgestiegen, um den Landeplatz für den Polizeihubschrauber vorzubereiten.

Die kroatischen Staatsbürger (53 und 49) hatten am Donnerstag mit den Schneeschuhen eine Rundtour über die Ochsenscharte geplant. Ihr Ziel waren die Zwei Seen, wo sie gegen 14 Uhr ankamen. Aufgrund von Schwierigkeiten im alpinen Gelände entschlossen sich die beiden Männer aber, den gleichen Weg zurückzugehen. Im Bereich des sogenannten Rastl kehrten sie aufgrund eisiger Verhältnisse um und kamen schließlich auf die Turggeralm, wo sie einen weiteren Weg ins Tal versuchten. In einem Graben war jedoch Endstation, ein Weiterkommen unmöglich.

Polizeihubschrauber angefordert
Der Beherbergungsbetrieb verständigte gegen 17.15 Uhr die Bergrettung Oberes Drautal. Der Polizeihubschrauber Libelle FLIR wurde angefordert, dessen Besatzung die Wanderer in den Abendstunden mittels Wärmebildkamera orten und bergen konnte. Drei Bergretter waren zuvor zu Fuß aufgestiegen, um den Landeplatz für den Hubschrauber vorzubereiten.

Im Einsatz standen die Bergrettung Oberes Drautal mit 14 Bergrettern, die Alpinpolizei Spittal/Drau mit drei Beamten sowie die beiden Polizeihubschrauber Libelle FLIR und Libelle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.