08.01.2020 12:08 |

Seltener Eingriff

Humanmediziner operieren Gorilla mit Grauem Star

Herausforderung der besonderen Art für ein Team von Augenärzten im US-Bundesstaat Kalifornien: In einem äußerst seltenen Eingriff haben sie in San Diego einen Gorilla mit Grauem Stars operiert.

Er habe bereits Tausende Augenoperationen bei Menschen gemacht, aber nie zuvor bei einem Affen, sagte der Arzt Chris Heichel. Bei der Patientin namens „Leslie“ handelte es sich um ein drei Jahre altes Westliches Flachlandgorillaweibchen, teilte der US-Zoo mit.

„Glücklicherweise ist die Anatomie des Auges bei Mensch und Gorilla so ähnlich, dass wir die Prozedur ohne Komplikationen ausführen konnten“, berichtete Heichel weiter. Leslie habe hervorragende Chancen, für den Rest ihres Lebens wieder gut sehen zu können.

Beim Grauen Star trübt sich die Augenlinse. Die Krankheit ist meist altersbedingt. Bei der Gorilladame wurde sie vermutlich durch eine Verletzung ausgelöst.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.