07.01.2020 17:16 |

Neuer Innenminister

Nehammer: Dank an Polizei bei Amtsantritt

Am Dienstagnachmittag hat auch im Innenministerium die offizielle Amtsübergabe des bisherigen Ressortchefs Wolfgang Peschorn an den am Vormittag neu angelobten Innenminister Karl Nehammer statt. „Ich übernehme das Amt des Innenministers mit Dankbarkeit und Respekt. Es ist mir eine große Ehre, an der Spitze dieses umfangreichen Ressorts zu stehen“, so Nehammer bei seiner Antrittsrede vor den rund 150 Führungskräften des Bundesministeriums für Inneres.

Mit dem Start der neuen Bundesregierung gehe eine turbulente Zeit zu Ende, so Nehammer weiter: „Wir haben uns ein ambitioniertes Regierungsprogramm vorgenommen. Mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des BMI an meiner Seite bin ich optimistisch, dass wir alle bevorstehenden Herausforderungen bewältigen werden.“

Zu den Inhalten kündigte der neue Innenminister an, seiner bisherigen klaren und konsequenten Linie im Kampf gegen illegale Migration und für mehr Sicherheit treu zu bleiben. „Dass wir uns in Österreich sicher fühlen können, verdanken wir allen voran dem engagierten Einsatz unserer Polizei und der Sicherheitsverwaltung. Sie arbeiten tagtäglich hart dafür, die persönliche Sicherheit und Freiheit von uns allen zu wahren“, so der neue Bundesminister.

Peschorn übergab ausführlichen Bericht
Der scheidende Innenminister Wolfgang Peschorn hieß Nehammer im Innenministerium herzlich willkommen und dankte der Beamtenschaft für ihr Engagement in der zurückliegenden herausfordernden Zeit. Peschorn überreichte Innenminister Nehammer seinen Übergabebericht, in dem von ihm die wesentlichen Entscheidungen und Maßnahmen seiner Regierungszeit samt seinen Überlegungen ausführlich dokumentiert wurden. Zuletzt hatte er in einem neuen Medienerlass eine umstrittene Entscheidung seines Vorgängers Herbert Kickl (FPÖ) korrigiert.

Zitat Icon

Die vergangenen Monate waren spannend.

Wolfgang Peschorn über seine Zeit als Innenminister

„Die Bewältigung der Herausforderungen der vergangenen Monate war spannend. Ab sofort stehe ich dem Bundesministerium für Inneres wieder in meiner Funktion als Präsident der Finanzprokuratur jederzeit gerne zur Verfügung“, sagte Peschorn.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.