Zu Weihnachten zu

Linzer Fleischerei Hörlsberger vor dem Aus?

Erstmals seit 70 Jahren sperrt der Linzer Traditionsfleischer (mit hohem Qualitätsanspruch) Hörlsberger in Urfahr jetzt eine Weihnachtswoche lang zu, wegen Personalnot. Das nährt Gerüchte, dass er möglicherweise bald überhaupt aufhören möchte.

Grund sei „ein akuter Personalengpass“, heißt es in einem Aushang und auf der Hörslberger-Website, siehe Ausriss nebenstehend. „Wir hatten leider drei Abgänge. Und die nächste geht im Februar in Karenz“, erläutert Firmenchef Alois Hörlsberger die Lage. „Vier nachzubesetzen, das wird jetzt schon ganz schwierig.“ Das Gerücht, dass er sowieso aufhöre und schon verkauft habe, „rennt überall“, weiß auch Hörlsberger. „Das Gerücht muss ich jetzt leider mal verneinen“, so sein etwas eigenartig formuliertes Dementi. Das eh nur ein halbes ist: „Gespräche hat es natürlich gegeben, das ist klar.“ Nämlich mit einem Immobilienmakler.

Personalsituation muss sich entspannen
Also will er jetzt aufhören und verkaufen, oder nicht? Hörlsberger: „Naja, wenn sich die Personalsituation bis nächstes Jahr nicht entspannt und wir kein Personal finden, dann muss man sich was überlegen. Denn mehr als 18 Stunden kann ich nicht jeden Tag arbeiten und ich hab’ zwei kleine Kinder.“ Vorerst macht Hörlsberger „mit meinen super Damen“ aber nur eine Woche Pause und sperrt am 2. Jänner wieder auf. Geeignetes Personal zu finden, sei generell schwierig im Handel, und das nicht erst jetzt. Erst recht in einer Fleischerei mit anspruchsvollen Stammkunden, zu denen beispielsweise auch Ex-Stadtchef Franz Dobusch gehört.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.