Bande geschnappt

Zehn Kilo Drogen an Asylheim geliefert

Die Ware kam gleich kiloweise aus Wien ins Mühlviertel, eine Asylwerberunterkunft in Ottensheim war Drehpunkt des Umpackens und Handels. Jetzt wurde eine Bande zerschlagen, die im großen Stil Cannabis verkaufte.

Bereits Ende 2018 wurde bekannt, dass es in einer Asylunterkuft in Ottensheim zu einer Übergabe von 10 kg Cannabis gekommen ist. Im Zuge von Ermittlungen konnten die Sachbearbeiter der Polizeiinspektionen Ottensheim und Neufelden in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt nun einen 29-jährigen kosovarischen Drogenlieferanten aus Wien sowie Händler bzw. Abnehmer aus Afghanistan bzw. Pakistan im Alter zwischen 22 und 25 Jahren ausforschen.

Drehscheibe für Kleinhandel
Das Cannabis wurde von dem Kosovaren von Wien nach Oberösterreich geliefert, an die Asylwerber übergeben, von diesen in kleinere Einheiten abgepackt und im Großraum Linz und Bregenz an Subverteiler und weitere Abnehmer gewinnbringend verkauft. Der Gruppe wurden im Zeitraum von zumindest 2016 bis Frühjahr 2019 Verkäufe von Cannabiskraut im zweistelligen Kilobereich nachgewiesen. Der Drogenlieferant wurde in Wien festgenommen.

Zwei Verdächtige flüchtig
Zwei afghanische Drogenhändler sind zurzeit flüchtig und zur Festnahme ausgeschrieben. Zwei weitere afghanische Asylwerber konnten bei einer Zugfahrt von Wien nach Bregenz mit drei Kilogramm Marihuana erwischt und festgenommen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.