Aber Sorgen um Coman

Klarer Sieg gegen Mourinho! Bayern feiern Rekord

Die Bayern feiern! Auch ohne Torjäger Robert Lewandowski und ÖFB-Star David Alaba haben die Münchner den Mittwoch-Schlager gegen Tottenham Hotspur von Jose Mourinho klar mit 3:1 gewonnen. Damit gelang es dem deutschen Rekordmeister erstmals alle sechs Spiele in der Champions-League-Gruppenphase mit dem Punktemaximum für sich zu entscheiden. Aber: Die Münchner haben auch einen schweren Verletzungsschock zu verkraften. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Schlager des Abends setzte sich Bayern München ohne den angeschlagenen ÖFB-Star David Alaba vor eigenem Publikum gegen Vorsaisonfinalist Tottenham mit 3:1 durch. Die Truppe von Interimscoach Hansi Flick beendete damit die Gruppenphase erstmals makellos, nach sechs Siegen stand ein Torverhältnis von 24:5 zu Buche. Pool-A-Sieger Paris St. Germain feierte zum Abschluss einen 5:0-Sieg gegen Galatasaray Istanbul. Der Zweite Real Madrid siegte bei Club Brügge erwartungsgemäß 3:1. Die Belgier steigen trotzdem in die Europa League um, wie auch Bayer Leverkusen (D) nach einem 0:2 gegen Juventus Turin, Olympiakos Piräus (B) nach einem 1:0 gegen Roter Stern Belgrad und Donezk (C).

Nicht zum Einsatz kam Bayerns Alaba - wie auch Robert Lewandowski - gegen die „Spurs“. Flick gönnte dem Linksverteidiger wegen einer leichten Beckenstauchung im Hinblick auf die letzten drei Partien vor der Winterpause eine Pause. „Er ist medizinisch über den Berg. Das Risiko ist aber zu groß“, erläuterte der Bayern-Coach.

Olympiakos holt Platz 3
Die Partie gegen nicht in Bestbesetzung angetretene Engländer verlief wie das Hinspiel (7:2) sportlich nach seinem Wunsch, der später verletzt ausgeschiedene Kingsley Coman (14.), Thomas Müller (45.) und Philippe Coutinho (64.) fixierten den Heimsieg. Tottenhams Startelfdebütant Ryan Sessegnon (20.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Olympiakos sicherte sich Rang drei dank einem späten Elfmetertor von Youssef El Arabi (87.). Belgrads Tomane (43.) hatte zuvor einen Elfmeter an die Latte geschossen.

Gruppe A:
Paris St. Germain - Galatasaray Istanbul 5:0 (2:0)
Tore: Icardi (32.), Sarabia (35.), Neymar (47.), Mbappe (63.), Cavani (84./Elfmeter)

Club Brügge - Real Madrid 1:3 (0:0)
Tore: Vanaken (55.) bzw. Rodrygo (53.), Vinicius Junior (64.), Modric (91.)

Gruppe B:
Bayern München - Tottenham Hotspur 3:1 (2:1)
Tore: Coman (14.), Müller (45.), Coutinho (64.) bzw.Sessegnon (20.)
Bayern: ohne Alaba (angeschlagen)

Olympiakos Piräus - Roter Stern Belgrad 1:0 (0:0)
Tor: El Arabi (87./Elfmeter).
Anm.: Tomane (Belgrad) schoss einen Elfmeter (43.) an die Latte.

Gruppe C:

Dinamo Zagreb - Manchester City 1:4 (1:1)
Tore: Olmo (10.) bzw. Jesus (34., 50., 54.), Foden (84.)
Zagreb: Dilaver spielte durch.

Schachtar Donezk - Atalanta Bergamo 0:3 (0:0)
Tore: Castagne (66.), Pasalic (80.), Gosens (95.)
Rote Karte: Dodo (77./Tätlichkeit/Donezk)

Gruppe D:
Atletico Madrid - Lok Moskau 2:0 (1:0)
Tor: Felix (17./Elfmeter), Felipe (54.)
Anm.: Trippier (Atletico) scheiterte mit einem Elfmeter (2.) an Goalie Kotschenkow.

Bayer Leverkusen - Juventus Turin 0:2 (0:0)
Tore: Ronaldo (75.), Higuain (92.) 
Leverkusen: Dragovic spielte durch, Baumgartlinger ab der 65., Özcan auf der Bank

Die Achtelfinalisten der Champions League nach dem Ende der Gruppenphase am Mittwochabend:
Paris St. Germain (Erster Gruppe A), Real Madrid (Zweiter A), Bayern München (Erster B), Tottenham (Zweiter B), Manchester City (Erster C), Atalanta Bergamo (Zweiter C), Juventus Turin (Erster D), Atletico Madrid (Zweiter D), Liverpool (Erster E), Napoli (Zweiter E), FC Barcelona (Erster F), Borussia Dortmund (Zweiter F), RB Leipzig (Erster G), Olympique Lyon (Zweiter G), Valencia (Erster H), Chelsea (Zweiter H)

Als Gruppendritte ins Sechzehntelfinale der Europa League umgestiegen:
Club Brügge (A), Olympiakos Piräus (B), Schachtar Donezk (C), Bayer Leverkusen (D), SALZBURG (E), Inter Mailand (F), Benfica Lissabon (G), Ajax Amsterdam (H)

Das Achtelfinale der Champions League wird am Montag (12 Uhr) ausgelost. Gruppensieger bekommen es dabei mit Gruppenzweiten zu tun. Mannschaften, die in der gleichen Gruppe waren, und welche aus dem selben Land können nicht aufeinandertreffen. Das Sechzehntelfinale der Europa League, wo neben Salzburg auch der LASK dabei ist, wird ebenfalls am Montag (13 Uhr) ausgelost.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol