11.12.2019 06:00 |

Spesenaffäre

Paukenschlag: Neuer Zeuge packt gegen Strache aus

Paukenschlag bei einem Geheimtreffen der Wiener FPÖ-Spitze am Dienstagabend im Rathauskeller: Bei der Sitzung wurde bekannt, dass ein weiterer Belastungszeuge aus der Partei bei der Soko Ibiza gegen Strache ausgepackt hat.

Es soll sich bei der Lebensbeichte um neue Details in der Spesenaffäre handeln. Strache soll, wie berichtet, seine privaten Ausgaben über die Partei abgerechnet haben, darunter auch Rechnungen für die Wartung seines Whirlpools oder Strafzettel fürs Falschparken. Der neue Insider ist nach ersten Informationen ebenfalls ein ehemaliger Leibwächter des gestürzten blauen Frontmannes.

Im eiligst einberufenen Landesparteivorstand betonten Generalsekretär Harald Vilimsky und Wiens FPÖ-Chef Dominik Nepp, dass alle bisherigen Versuche, Strache von einer Spaltung der Partei in Gesprächen abzuhalten, gescheitert sind.

Karl Baron, der Verbündete des zurückgetretenen freiheitlichen Spitzenpolitikers, soll laut Beobachtern emotional auf die neuen Vorwürfe reagiert haben. Der Parteiausschluss Straches rückt damit jedenfalls näher.

Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.