04.12.2019 09:00 |

Ihre Freunde leben

Vermisste Australierin tot im Outback gefunden

Nach tagelanger Suche hat die australische Polizei offenbar die Leiche der vermissten Claire Hockridge im Outback gefunden. Während ihre beiden Freunde nach einer Autopanne wie durch ein Wunder in der Wildnis überlebten und noch rechtzeitig gefunden wurden, kam für die 46-Jährige jede Hilfe zu spät.

Die Polizei des Bundesstaats Northern Territory teilte am Mittwoch mit, bei der Suche nach der Frau sei eine Leiche entdeckt worden. Es handle sich vermutlich um die Australierin. Hockridge war am 19. November zusammen mit zwei Freunden in der Nähe von Alice Springs unterwegs, als mitten im heißen und trockenen Outback ihr Auto in einem Flussbett liegen blieb. Nach drei Tagen machten sie sich auf die Suche nach Rettung.

Die 52-jährige Tamra McBeath-Riley wurde am Sonntag gefunden. Am Dienstag entdeckte ein Viehzüchter dann auch den 40-jährigen Phu Tran. Er war nach Polizeiangaben „leicht desorientiert“, aber insgesamt in „guter Verfassung“. Hockridge hatte weniger Glück als ihre Freunde.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.