Sponsoren-Ärger

Klinsmann leistet sich Werbe-Panne bei Debüt

Bei seinem Debüt auf der Hertha-Trainerbank (1:2 gegen Borussia Dortmund) hat sich Jürgen Klinsmann einen Fauxpas geleistet. Der Sponsor der Berliner wird alles andere als begeistert gewesen sein.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Was war passiert? Mit seinem Smartphone in Adidas-Handyhülle hielt Klinsmann die Atmosphäre im Berliner Olympiastadion fest. Das Problem: Nike ist der Ausrüster der Hertha-Mannschaft.

„Keine Absicht, das war eine spontane Aktion, weil ich das Hertha-Lied so mag“, so Klinsmann gegenüber Sky. „Ich habe ein neues Handy und meine Frau hat mir die Hülle geschenkt. Ich werde mir jetzt eine Hertha-Hülle besorgen.“

Sein Debüt als Neo-Coach der Berliner ging jedenfalls in die Hosen. Wir hätten mehr verdient gehabt“, ärgerte sich der 55-Jährige nach der knappen 1:2-Niederlage gegen Dortmund.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol