Waffenverbot verhängt

Mit Pistole hantiert: Freund (26) angeschossen

Zu einem folgenschweren Schussunfall ist es am Mittwochabend in einer Linzer Wohnung gekommen. Ein 25-Jähriger aus Feldkirchen an der Donau hantierte dort in der Wohnung seines 26-jährigen Freundes mit einer Pistole. Dabei löste sich ein Schuss und traf den 26-Jährigen am Oberkörper. Der Linzer wurde schwer verletzt ins Spital eingeliefert.

Unter den alarmierten Polizeibeamten befand sich zufällig ein Notfallsanitäter, der den Verletzten gemeinsam mit dem ebenfalls herbeigerufenen Notarzt versorgte und einen sogenannten Chest Seal beim Verletzten anbrachte. Nach der Erstversorgung brachte die Rettung den Linzer ins Kepler Uniklinikum.

Vorläufiges Waffenverbot
Der 25-Jährige gab bei seiner ersten Befragung sofort zu, aus Versehen einen Schuss abgegeben zu haben. Die Beamten stellten die Waffe sicher und sprachen ein vorläufiges Waffenverbot aus. Die Ermittlungen laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen