18.11.2019 15:42 |

Nach kurzer Krankheit

Architekt und Karikaturist Gustav Peichl gestorben

Er gehörte zu den prägenden Architekten Österreichs der Nachkriegszeit und als „Ironimus“ zu den prominentesten Karikaturisten: Am Sonntag ist Gustav Peichl im Alter von 91 Jahren nach kurzer Krankheit in seinem Haus in Wien-Grinzing gestorben, wo er seit 1962 lebte. Dies teilte die Familie am Montag mit. Die heimische Architekturwelt verliert einen ihrer kreativsten Köpfe.

Zu den zentralen Arbeiten des Architekten Peichl gehören die ORF-Landesstudios, das neue Haus der Kammerspiele München, die Bundeskunsthalle Bonn und nicht zuletzt das Karikaturmuseum in Krems mit dem „Ironimus“-Kabinett. Hier schloss sich der Kreis zur zweiten Passion Peichls, der insgesamt mehr als 12.000 Karikaturen und 30 Bücher veröffentlichte.

Millionenpublikum als „Ironimus“
Geboren am 18. März 1928 in Wien, studierte Peichl nach dem Besuch der Staatsgewerbeschule Mödling und der Bundesgewerbeschule in Linz an der Akademie der bildenden Künste in Wien in der Meisterklasse Clemens Holzmeister. Schon während des Studiums entstanden politische Karikaturen, mit denen er zum Medienstar avancierte. Mit legendären TV-Sendungen („Die Karikatur der Woche“, „Der Jahresrückblick in der Karikatur“) erreichte Peichl alias „Ironimus“ ein Millionenpublikum.

„Peichl-Torten“ für den ORF
1955 eröffnete er sein eigenes Architekturbüro in Wien und errang bald internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung. Zu seinen bekanntesten Projekten zählen wohl die ORF-Landesstudios - ironisch auch als „Peichl-Torten“ bezeichnet.

Bis zuletzt aktiv
Bis zuletzt war Peichl als Karikaturist aktiv, unter anderem brachte er erst im August das Buch „Offene Geheimnisse“ mit späten Zeichnungen und Collagen heraus. Im bayrischen Tegernsee wurde Ende September die Ausstellung „Ironimus / Cartoons von 1948 bis 2018“ eröffnet, die bis Jänner 2020 läuft. Peichl lebte bis zuletzt in einem von ihm selbst entworfenen Haus in Wien-Döbling. Er hinterlässt drei Kinder und drei Enkelkinder.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen