18.11.2019 14:48 |

Ausnahmesituation

Rotes Kreuz richtet medizinische Anlaufstellen ein

Rotes Kreuz, Bundesheer, die Feuerwehren sowie die Polizei, Kelag-Monteure aber auch die Straßenmeistereien - sämtliche Einsatzkräfte arbeiten in Kärnten und Osttirol Hand in Hand, um die Situation für die betroffene Bevölkerung so gut als möglich aufzuarbeiten. Medikamente werden von Hubschraubern in abgelegene Gebiete geflogen sowie Personen ausgeflogen. Das Rote Kreuz richtete zudem medizinische Anlaufstellen ein.

Ob Teams der Krisenintervention oder Katastrophenhilfseinheiten - das Rote Kreuz steht ebenfalls seit heute in den betroffenen Gebieten in Ober- und Mittelkärnten im Einsatz. Gleichzeitig unterstützt uns das Bundesheer in Flattach und Heiligenblut. Dort werden Patienten, die auf Sauerstoff angewiesen sind, vom Militär mittels Hubschrauber ausgeflogen und ins Krankenhaus Spittal/Drau verbracht.

Das Rote Kreuz ist aktuell auch dabei, abzuklären, welche Dialysepatienten in ein Krankenhaus müssen. „Diese Patienten werden über Umwege in umliegende Krankenhäuser gebracht, was sich aufgrund der aktuellen Straßensperren allerdings teilweise als schwierig erweist“, heißt es seitens der Einsatzleitung.

Notstellen in Winklern, Obervellach, Greifenburg und Flattach
Auf den Dienststellen Winklern, Obervellach und Greifenburg wurden vom Roten Kreuz medizinische Anlaufstellen eingerichtet, die 24 Stunden besetzt sind. Auch im Feuerwehrhaus Flattach wurde eine solche eingerichtet. „Die ärztliche Versorgung wird mit örtlich ansässigen Ärzten sichergestellt, Medikamentenflüge sind bereits durchgeführt worden, sodass bestens für Notfälle vorgesorgt wurde“, gibt das Rote Kreuz Kärnten bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Montag, 27. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.