12.11.2019 05:55 |

„Ein Vorbild“

Lehrerin: So war Herzogin Meghan als Schülerin

Herzogin Meghan von Sussex setzt sich heute stark für wohltätige Zwecke ein. Schon als Volksschülerin war sie für andere da und liebte es, gegen Ungerechtigkeiten zu kämpfen. Eine ehemalige Lehrerin verriet nun, wie die 38-Jährige als Schülerin war und schwärmte in den höchsten Tönen von ihr.

Im US-TV erzählte Ilise Faye voller Begeisterung von ihrer ehemaligen Schülerin Meghan Markle: „Sie war eines jener Kinder, die sich für Außenseiter stark gemacht haben. Sie hat sich für das eingesetzt, an das sie geglaubt hat und war ein Vorbild für ihre Mitschüler.“

„Extrem clever und ambitioniert“
Die Ehefrau von Prinz Harry sei damals sehr engagiert gewesen und habe gegen den Golfkrieg protestiert, als der Bruder eines Freundes als Soldat dorthin geschickt wurde. Die Schule sei für die Herzogin sehr wichtig gewesen. „Sie hat gerne gelernt und sie hatte eine Stimme.“ Die Lehrerin, die Meghan bis zu ihrem 13. Lebensjahr unterrichtet hat, ist voll des Lobes: „Sie ist eine extrem clevere, ambitionierte Frau, die ihr ganzes Leben lang versucht hat, etwas zu verändern.“

Rolle in die Wiege gelegt
Meghan scheint die Rolle der Herzogin also quasi schon in die Wiege gelegt worden zu sein. Denn nun ist sie in einer Position, die es ihr ermöglicht, wirklich etwas zu verändern und Aufmerksamkeit auf ihr wichtige Themen zu lenken.

Einsatz für Frauen
Gemeinsam mit Prinz Harry setzt sie sich für Initiativen für psychische Gesundheit ein. Frauen liegen ihr dabei immer am meisten am Herzen. Im Vorjahr veröffentlichte sie gemeinsam mit betroffenen Frauen ein Kochbuch, dessen Erlös den Opfern der Grenfell-Katastrophe zugutekam. Sie brachte außerdem eine Modelinie heraus, um damit Frauen auf Arbeitssuche zu unterstützen und während ihrer kürzlichen Afrikareise mit Prinz Harry machte sie Studentinnen und jungen Frauen Mut, sich zu bilden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.