10.11.2019 19:57 |

Weltrekord aufgestellt

Feuerwehrmann läuft mit Atemschutz 70,9 Kilometer

Der Extremsportler und Feuerwehrmann Andreas Michalitz hat am Samstag bei der Feuerwehrmesse im burgenländischen Oberwart einen Weltrekord aufgestellt. Der 51-jährige Niederösterreicher marschierte in voller Atemschutzmontur zwölf Stunden lang ohne Pause auf einem Laufband und legte dabei insgesamt 70,9 Kilometer zurück.

Michalitz, der bei der Feuerwehr Wiener Neustadt aktiv ist, legte bei seinem Weltrekordversuch mehr als 88.000 Schritte zurück. Die für den Rekord erforderliche Strecke von 50 Kilometern konnte er deutlich überbieten.

Bereits vierter Weltrekord
Die Atemschutzausrüstung, die er dabei trug, wiegt laut der Feuerwehr mitsamt der Einsatzbekleidung etwa 24 Kilogramm. Für Michalitz ist es bereits der vierte Weltrekord. Er hat 2017 etwa einen Rekord im Stiegensteigen und im 100-Kilometer-Laufen in Feuerwehrmontur aufgestellt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
7° / 8°
starker Regen
7° / 8°
starker Regen
7° / 7°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen