Ein Alkolenker:

Autofahrer prallten in der Nacht gegen Mauern

Gleich zwei Autolenker krachten in der Nacht auf Sonntag gegen Mauern! Ein Alkolenker (23) in Perg und ein 23-Jähriger, der in Neukirchen an der Enknach auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über sein Auto verloren hatte...

Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 10. November gegen 1.45 Uhr mit seinem Pkw in Perg auf der Lebinger Straße Richtung Lanzenberg. In einer Linkskurve verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte dabei eine Mauer, die sich unmittelbar rechts vom Gehsteig befand. Danach verließ er zu Fuß den Unfallort. Von der Polizei Perg wurde eine sofortige Fahndung im unmittelbaren Nahbereich eingeleitet, bei der der 23-Jährige wenig später aufgegriffen werden konnte. Nachdem er zurück zum Unfallort gebracht wurde, wurde gegen 2.40 Uhr ein Alkomattest durchgeführt. Dieser ergab einen relevanten Messwert von 2,20 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Bei der Sachverhaltsklärung klagte der Unfalllenker über Schmerzen, weshalb die Rettung verständigt wurde. Er wurde in das UKH Linz gebracht.

Kontrolle auf nasser Fahrbahn verloren
Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 10. November gegen 6 Uhr mit seinem Pkw im Gemeindegebiet von Neukirchen an der Enknach auf der L1053, Lachforst Landesstraße Richtung B156. Beim Abbremsen vor der Kreuzung geriet er auf der nebelfeuchten Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen die Grundstücksmauer eines Hauses sowie mehrere Verkehrsleiteinrichtungen. Beim Zurückschleudern des Fahrzeuges auf die Straße wurde der Asphalt durch Kratz- und Schleifspuren leicht beschädigt. Der 23-Jährige erlitt Verletzungen leichten Grades und wurde in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen