08.11.2019 08:43 |

Protest aus 18 Orten

Burgenland bekräftigt „Njet“ zur Breitspurbahn

Noch bis 12. November können Gemeinden und Bürger ihre Stellungnahme zur umstrittenen Breitspurbahn abgeben. Im Bezirk Neusiedl am See werden 18 Orte dem besonders von russischer Seite vorangetriebenen Projekt eine Absage erteilen. Auch das Land Burgenland stellt sich klar auf die Seite der Bevölkerung.

Nachdem die ÖBB zuletzt den Umweltbericht zu dem Mega-Projekt veröffentlicht haben, gibt es noch bis nächste Woche die Chance, dagegen Stellung zu beziehen. Im Bezirk Neusiedl am See - der von der „neuen Seidenstraße“ am meisten betroffen wäre - werden dies 18 Ortschaften tun. „Es wird unter anderem auf Verfahrensfehler hingewiesen. Wir werden auch auf gesetzlicher Ebene vorgehen. Das Ziel ist eine Verzögerung des Verfahrens“, schildert Fritz Radlspäck von der Bürgerinitiative gegen die Breitspurbahn. Unterstützung gibt es vom Land, das ebenfalls in einer Stellungnahme seine Ablehnung kundtun wird.

„Aus Sicht des Landes Burgenland ist das Projekt und insbesondere die Errichtung des Güterterminals samt Logistikzentrum abzulehnen“, heißt es darin. Verkehrslandesrat Heinrich Dorner (SP) bekräftigte diese Position jetzt bei einem Treffen mit Gemeindevertretern. Durch das Projekt drohe eine enorme Belastung für die Region. „Wir werden alle rechtlich möglichen Maßnahmen setzen, um das Projekt aufs Abstellgleis zu verfrachten“, so Dorner.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
9° / 15°
wolkig
8° / 15°
heiter
9° / 15°
wolkig
10° / 15°
heiter
8° / 15°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen