02.11.2019 21:16 |

In Feldkirchen

Alkoholisierter Pkw-Lenker flüchtete vor Polizei

Angetrunken und zu schnell unterwegs war ein Feldkirchner (53) mit seinem Pkw Samstagabend auf der Goggausee Straße.  Nach kurzer Fahrerflucht konnte er von einer Polizeistreife ausgeforscht werden. Auf der Dienststelle leistete er jedoch Widerstand…

Als der Mann am Samstag gegen 16.15 Uhr entlang der Goggausee Landesstraße in Feldkirchen fuhr, führten Polizisten Geschwindigkeitsmessungen durch. „Da beim 53-jährigen eine Überschreitung der höchstzulässigen Geschwindigkeit festgestellt wurde, versuchten die Beamten den Mann mit Handzeichen anzuhalten. Er ignorierte die Anhaltung und bog plötzlich nach links in eine Seitengasse ab und fuhr davon“, heißt es seitens der Polizei.

Versteckspiel mit Polizei
Aufgrund von Zeugenaussagen konnte der Flüchtige rasch gefunden werden. Er hatte das Fahrzeug unter einem fremden Carport abgestellt und wollte sich in einem Haus verstecken. Da dies nicht gelang, flüchtete er zu Fuß, konnte aber von der Polizeistreife in der Nähe des Pkw angehalten werden.

Aggressives Verhalten
Ein Polizist: „Der 53-jährige weigerte sich zu Beginn seine Identität bekanntzugeben, händigte schließlich aber seine Brieftasche aus, in der sich der Führerschein befand. Jedoch war er sehr aggressiv und nicht kooperativ. Er verweigerte zudem einen Alkotest. Aufgrund der Verweigerung wurde ihm der Führerschein vorläufig abgenommen.“

Nach Führerscheinabnahme gab es Wirbel am Posten
Gegen 19 Uhr erschien der 53-Jährige auf der PI Feldkirchen und beschwerte sich über die Abnahme seines Führerscheins. Er wurde abermals sehr aggressiv, sodass ihm sogar die Festnahme angedroht werden musste. Erst durch Zureden eines Polizisten konnte der Mann soweit beruhigt werden, dass er die Dienststelle verließ. Der 53-jährige wird angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen