29.10.2019 15:00 |

Fauxpas behoben

Oberflächliche Suche nach Christkind in Wien

Es ist der himmlischste Job auf Erden, das Auswahlverfahren für das Wiener Christkind ist heuer aber alles andere als besinnlich: Lediglich aufgrund des Aussehens sollte heuer entschieden werden, wer in das schneeweiße Kleid schlüpfen darf. Sagen durften die Damen anfangs nichts.

Selbst Schönheitswettbewerbe gehen nicht so oberflächlich über die Bühne wie das Casting zum Wiener Christkind 2019. Christina, Kristina, Sophie, Tanja und Turkan heißen die Kandidatinnen, die Kinderaugen zum Strahlen bringen und Geschichten erzählen wollen. Seit Freitag kann auf der „Weihnachtstraum“-Homepage abgestimmt werden, wer in die zauberhafte Rolle schlüpfen soll.

Warum gerade eine der fünf das perfekte Christkind mimen kann oder welche Bedeutung das Fest für sie hat? Fehlanzeige. Lediglich über das Aussehen und den Namen können sich Interessierte ein Urteil bilden. Ob das 2019 noch zeitgemäß ist?

Zusatzinformationen einfach vergessen
Auf „Krone“-Anfrage geben die Verantwortlichen zu, dieses Jahr auf Zusatzinformationen vergessen zu haben. Über Nacht wurden die Profile der Damen um ein paar persönliche Worte ergänzt. „Die Weihnachtszeit ist meine absolute Lieblingszeit“, schwärmt Kristina, Turkan „liebt Kinder“.

Isabella Kubicek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.