Oberösterreich-Schweiz

Roboter lernen mit Künstlicher Intelligenz sehen

Der weltweiter Technologiekonzern ABB baut einen Forschungscampus in Eggelsberg. Landeshauptmann Thomas Stelzer stattete dem zukünftigen Partner Oberösterreichs einen Besuch in der Schweiz ab.

Zwei Alpenländer tun sich in der Welt der Digitalisierung zusammen. Die Schweiz gilt als „Goldschatulle Europas“, doch es geht nicht nur um Geldanlegen, sondern auch um Schürfen nach der Zukunft. Diese liegt im Industriebereich in der Digitalisierung. Darin führend ist ABB (Asea Brown Boveri), ein Weltkonzern, der 2017 Bernecker & Rainer (B&R) in Eggelsberg übernahm. Der Innviertler Standort wird nun zum globalen Hotspot der Maschinen- und Fabrikautomation.

Helle Köpfe
„Wir investieren 100 Millionen Euro“, sagt Sami Atiya, Mitglied Konzernleitung. Ein Forschungs- und Bildungscampus wird seit August gebaut (Eröffnung 2021). „Überall gibt es einen Mangel an Hochqualifizierten“, so Atiya. Firmen scheuen nicht mehr davor zurück, auch im Hochlohnland Österreich hellste Köpfe zu rekrutieren. Rund 1000 neue Arbeitsplätze könnten entstehen.

Künstliche Intelligenz
„Dass wir in das Institut für Künstliche Intelligenz an der JKU investieren und Hagenberg mit neuen Schwerpunkten aufstellen, ist die richtige Perspektive“, meint dazu LH Thomas Stelzer. Automatisierung von Maschinen braucht Künstliche Intelligenz (KI), ein „Visionssystem“ ebenso: Roboter können durch sekundenschnelle Vergleiche mit einer Bilddatenbank enorme Mengen an Dingen erkennen. Fazit: Roboter lernen sehen mit KI aus OÖ.

Kooperation mit CERN
Das Medizinzentrum Sitem-Insel (Bern), das Forschung rasch in Prototypen gießt, war ein weiterer Stop auf der Schweizreise der OÖ-Delegation. Und der CERN, wichtigstes Forschungszentrum der Welt, mit dem auch die JKU im Bereich Quantenphysik kooperiert.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol