02.11.2019 06:00 |

Hype um Serienstars

Diese Netflix-Hotties lassen Herzen höherschlagen

Netflix hat in den vergangenen Jahren vielen Schauspielern den Sprung nach Hollywood ermöglicht. Um einige Serienstars herrscht ein regelrechter Hype. Wir stellen euch fünf Netflix-Schwärme vor.

Noah Centineo wurde 2018 mit dem Film „To All the Boys I‘ve Loved Before“ zum Star. Seine Fans dürfen sich auf Instagram immer wieder über heiße Oberkörper-Bilder des durchtrainierten Schauspielers und Calvin-Klein-Models freuen. 2020 kommt ein zweiter Teil des Erfolgsfilms, Teil drei ist auch schon in Arbeit.

Mit Internet-Star liiert
Privat soll es dem Schauspiel-Hottie Internet-Star Alexis Ren angetan haben.

Feschak mit gefärbten Haaren
Als „Archie“ in der Serie „Riverdale“ lässt KJ Apa seit 2017 die Herzen höherschlagen. Seine Haare hat sich der Schauspieler für die Rolle rot gefärbt. Tatsächlich ist der fesche Neuseeländer aber brünett.

Mit Kollegin liiert
Auch sein Serienkollege Cole Sprouse gehört zur nächsten Generation der Hollywood-Herzensbrecher. Der Darsteller des „Jughead“ war früher zusammen mit seinem Zwillingsbruder Dylan bei „Hotel Zack & Cody“ zu sehen.

Sein Herz gehört Serienkollegin Lili Reinhart. Die „Riverdale“-Stars hatten sich zwar vor dem Sommer kurz getrennt, wurden aber im Oktober wieder zusammen gesehen. „Die zwei sind sehr glücklich miteinander“, verriet eine Quelle gegenüber „E!News“.

„Stranger Things“-Hottie
Die Darsteller von „Stranger Things“ sind mittlerweile geradezu Superstars. Der 27-jährige Joe Keery spielt den liebenswerten Steve Harrington, dessen Rolle nach der ersten Staffel stetig ausgebaut wurde.

Bekannt ist der Hobbygitarrist für sein wallendes Haar. Im Sommer gab es einen Megaaufschrei, als er am Red Carpet plötzlich mit kürzeren Haaren auftauchte. Verblüfft erklärte er, er habe sich einfach, wie jeder andere auch, einen Haarschnitt gegönnt. Liiert ist er mit der Schauspielerin Maika Monroe.

Der Star aus „Tote Mädchen lügen nicht“
Auch Christian Navarro alias Tony aus „Tote Mädchen lügen nicht“ verdankt Netflix, dass ihm die Herzen zufliegen. 

Der 28-Jährige hat puerto-ricanische Wurzeln. Nachdem Harry Styles Disney eine Absage erteilt hatte, Prinz Erik in der Realverfilmung des Klassikers „Arielle“ zu spielen, erklärte Navarro, er könne singen und würde die Rolle übernehmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen