21.10.2019 06:00 |

Illegale Bauten

Schock für Fischer an Drau

Bei einer Razzia am Sonntag kontrollierten Bergwächter Angler in den Drau-Auen, die noch immer zum Teil illegale Bauten errichten. Diese erinnern schon fast an Wochenend-Domizile.

Wenn’s um den Schutz unserer Natur geht, verstehen Kärntens Bergwächter absoluten keinen Spaß. „Obwohl im Naturschutzgesetz genau geregelt wurde, wie ein Wetterschutz für Fischer auszusehen hat, werden am Drauufer weiterhin neue illegale Bauten und Stege errichtet“, erklärt Werner Sturm von der Bergwacht Keutschach. Das sei jedoch strikt verboten! Denn der Wetterschutz sei nur während des Fischens erlaubt und müsse danach selbstverständlich wieder mitgenommen werden. Mit maritimer Unterstützung der Feuerwehr Kirschentheuer startete Sonntagnachmittag eine Razzia am Draustausee bei Ferlach - und die „Kärntner Krone“ war mit an Bord.

„Uns geht es um eine neue Bestandsaufnahme, denn es sind nicht nur Fischer, die sich unerlaubt am Drauufer ein Wochenend-Domizil errichten“, so Peter Cech vom Referat für Sondereinsätze.Und es ist wahrlich erstaunlich, was die Leute so alles ans Ufer schleppen: Grillplätze werden angelegt, Stühle, Liegen, Kisten aller Art sowie Spinde, um das Hab und Gut darin zu verstauen.

Um ebene Flächen zu erhalten, wird sogar die Uferböschung abgetragen. Gras wird gemäht und Schilf entfernt - noch dazu fast ausschließlich auf fremdem Grund und Boden.Cech: „Es fängt klein an - und plötzlich werden dann richtige Plätze mit mehr als 200 Quadratmetern daraus.“ Zwei Fischer, die es sich in einem dieser illegalen Bauten gemütlich gemacht hatten, zeigten sich bei der Razzia einsichtig und erklärten gegenüber den Bergwächtern, die Tische, Bänke und Planen zu entfernen.

Sämtliche Bauten werden übrigens der Behörde gemeldet, schlussendlich sind dann die Grundeigentümer für die Entfernung verantwortlich. Cech: „Wir werden künftig verstärkt Kontrollen durchführen.“

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen