16.10.2019 15:37 |

Lösung steht aus

Hofer knallhart: FIS hat Mitschuld an Verletzungen

FIS-Rennleiter Walter Hofer hat eine Mitschuld des Internationalen Skiverbandes FIS an der Häufung von Kreuzbandverletzungen bei Skispringern bei der Landung eingeräumt! „Daran sind wir nicht ganz unschuldig“, sagte der 64-jährige Kärntner am Mittwoch beim Forum Nordicum der nordischen Wintersportjournalisten in Antholz.

„Wir haben das Problem, dass der Athlet mit seinem Ski nach der Landung nicht mehr Ski fahren kann“, betonte Hofer. Man habe die Verletzungsproblematik von der Anlauf- und Flugphase in die Landung transferiert. Hofer, der nach diesem Winter als Direktor Skispringen beim Weltverband in dieser Funktion aufhört, erklärte: „Die Skisprung-Skier werden nicht mehr zum Skifahren, sondern nur noch zum Fliegen gebaut.“

Möglich ist das, weil die Anlaufspur auf der Schanze mittlerweile nicht mehr aus Schnee, sondern aus Keramik und Eis besteht und die Sportler daher viel sicherer in der Spur bleiben. Eine Lösung für das Problem habe die FIS noch nicht gefunden. Es gebe aber Ansätze und Überlegungen, durch die Punktevergabe bei der Landung auf die Problematik zu reagieren. Zudem werde nach materialtechnischen Lösungen gesucht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten