07.10.2019 17:14 |

Verkauf gestoppt

Listerien-Wurst auch in deutschen Ikea-Filialen

Nach zwei Todesfällen durch mit Listerien verseuchte Wurst in Deutschland ist nun bekannt geworden, dass auch Standorte des Möbelkonzerns Ikea in unserem Nachbarland mit Produkten des hessischen Herstellers Wilke beliefert worden sind. Das schwedische Unternehmen stoppte sofort den Verkauf der Wurstwaren. Wilke hat auch nach Österreich geliefert, die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) gab aber bereits Entwarnung.

Ikea Deutschland teilte am Montag, man habe über einen Großhändler Wurstaufschnitt der Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH, die mittlerweile geschlossen wurde, für Kunden- und Mitarbeiterrestaurants erhalten. Damit bestätigte der Möbelriese entsprechende Angaben der Verbraucherorganisation Foodwatch.

„Verkauf aller Produkte gestoppt“
Wie eine Ikea-Sprecherin gegenüber der „Bild“-Zeitung erklärte, habe der Konzern „als Vorsichtsmaßnahme den Verkauf aller Produkte des Herstellers umgehend gestoppt“. Das übrige Fleisch- und Wurstwaren-Sortiment aus dem Restaurant, dem Schwedenshop und dem Bistro sei von der Maßnahme nicht betroffen. Mittlerweile gebe es einen neuen Lieferanten für Aufschnitt.

Unterdessen veröffentlichte das deutsche Verbraucherschutzministerium eine Liste mit Geschäften, die von Wilke beliefert wurden. Außerdem forderte es Unternehmen dazu auf, zu prüfen, ob sie über Zwischenhändler Wilke-Produkte erhalten haben. Grundsätzlich wies es erneut drauf hin, dass Listerien für Personen mit schwachem Immunsystem lebensgefährlich sein können.

Entwarnung in Österreich
Der Wurstwaren-Hersteller lieferte auch nach Österreich. Aufgrund des EU-Schnellwarnsystems wurden die heimischen Behörden rasch informiert. Lieferungen nach Niederösterreich und in die Steiermark wurden laut AGES vernichtet, Konsumenten waren nicht betroffen. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter