In Vöcklabruck:

Missverständnis brachte Fußgängerin ins Spital

Sie sah ihn, aber er sah sie nicht: Auf einem Schutzweg beim Bahnhof Vöcklabruck kam es zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Fußgängerin. Sie kam verletzt ins Spital.

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 28. September 2019 gegen 18.30 Uhr mit seinem Pkw in Vöcklabruck auf der B143 vom Stadtzentrum kommend Richtung Gmunden. Zeitgleich wollte 22-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck den Schutzweg von der Schloßstraße kommend Richtung Bahnhof Vöcklabruck überqueren.

Fußgängerin glaubte, er habe sie gesehen
Sie nahm laut ihren eigenen Angaben den Pkw auch wahr und nahm an, dass er sie ebenfalls gesehen habe und deshalb vor dem Schutzweg anhalten werde. Zwischen der Fußgängerin und dem Pkw des 31-Jährigen kam es am Beginn des Schutzweges zur Kollision. Der 31-Jährige gab an, dass er die Fußgängerin einfach übersehen habe. Die 22-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins LKH Vöcklabruck gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen