23.05.2010 14:41 |

"Zu unvorsichtig"

Reptilienexpertin Happ von giftiger Schlange gebissen

Die Klagenfurter Reptilienexpertin Helga Happ ist nun selbst von einer giftigen Schlange gebissen worden. Bei dem Versuch, drei Kreuzottern (kleines Bild) einzufangen, bohrte ein Reptil ihr blitzschnell die Giftzähne in die Hand...

Die Schlangenexpertin war von einem Hüttenwirt nahe Eisenkappel (Bezirk Völkermarkt) alarmiert worden, der bei seiner Almhütte drei schwarze Kreuzottern entdeckt hatte. Zwei Reptilien konnte die Expertin mit bloßen Händen einfangen, die dritte Schlange schnappte jedoch zu.

Zwar verspürte Happ starke Schmerzen und die Hand schwoll an, da aber weder Übelkeit noch Kreislaufschwierigkeiten auftraten, wartete sie ab und musste letztendlich nicht einmal mit einem Gegengift behandelt werden. Mittlerweile ist die Hand noch leicht geschwollen, die Schmerzen seien aber beinahe weg. "Hätte die Schlange mich in eine Arterie gebissen, wäre die Sache vielleicht nicht so glimpflich ausgegangen", so Happ im Gespräch mit kaerntnerkrone.at.

"Jetzt werde ich wieder vorsichtiger sein"
Happ: "Ich gehe jeden Tag mit giftigen Schlangen wie Mambas um, da nimmt man eine Kreuzotter vielleicht nicht mehr so ernst. Jetzt werde ich wieder vorsichtiger sein, denn so ein Biss ist doch sehr schmerzhaft." Denn Kreuzottern sind sehr schnell und beißen immer gleich öfters zu.

Die Schlangenexpertin gibt Naturfreunden aus dem gegebenen Anlass noch einen guten Rat mit auf den Weg: "Um besonders jetzt in der Wanderzeit eine unangenehme Begegnung mit einer Schlange zu vermeiden, darf man sie auf keinen Fall anfassen. In Todesangst beißt nämlich jede Schlange zu!"

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol